Logistiktag der Kühne-Stiftung

Digitalisierung als Chance für etablierte Player der Logistik

9. Februar 2018

Logistiktag der Kühne-Stiftung

Sie wollten immer schon wissen, wie man Elefanten zum Tanzen bringt? 

Dann seien Sie am Freitag, 9. Februar 2018 unser Gast beim diesjährigen Logistiktag der Kühne-Stiftung auf dem Campus der Kühne Logistics University - KLU in Hamburg.

Wir richten in diesem Jahr unseren Blick auf erfolgreiche Innovationstrategien international agierender Großkonzerne in Zeiten des digitalen Wandels. Gerade Startups erzielen dazu hohe mediale Aufmerksamkeit. Doch etablierte Unternehmen stehen ihnen an Engagement und Innovationsgeist um nichts nach: Um wettbewerbsfähig zu bleiben, stellen sie sich den Herausforderungen der Digitalisierung und stoßen einschneidende Veränderungen mit eigenen Initiativen und Ideen an.

Drei Topmanager und Vordenker aus Logistikdienstleistung, Industrie und Handel stellen zur Diskussion, wie Sie mit ihren Unternehmen die Herausforderungen der Digitalisierung gestalten und dem neuen Startup-Wettbewerb begegnen.

Referenten

Prof. Dr. Christian Barrot

Professor of Marketing and Innovation & Dean of Programs

Kühne Logistics University - KLU

View profile

Prof. Dr. Christian Barrot ist Dean of Programs und Professor für Marketing und Innovation an der Kühne Logistics University in Hamburg. Er studierte Betriebswirtschaftslehre an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und der Norwegian Business School (BI) in Oslo. Nach der Promotion und Habilitation an der CAU sowie Forschungsaufenthalten an der Penn State University und der Columbia Business School ist Prof. Barrot seit 2011 an der KLU, wo er schwerpunktmäßig in den Bereichen Innovationsmanagement, Marketing und Entrepreneurship lehrt.  

Die Forschungsinteressen von Prof. Barrot umfassen Themen wie die Diffusion von Innovationen, Soziale Netzwerke, Customer Relationship Management sowie Electronic Business. Seine Forschungsergebnisse wurden in führenden internationalen Fachzeitschriften veröffentlicht, wie z.B. Journal of Marketing, International Journal of Research in Marketing und International Journal of Electronic Commerce. Prof. Barrot ist zudem Projektleiter in der DFG-Forschergruppe FOR 1452, in der er mit Kollegen der Universitäten Hamburg, Münster und Köln Aspekte des Marketings im Kontext digitaler sozialer Medien untersucht. Diese Forschergruppe ist die erste in der BWL überhaupt und wurde bisher mit über 1,5 Mio. Euro von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert.

Als Unternehmensgründer, Berater und Aufsichtsrat hat Prof. Barrot zudem inzwischen fast zwei Jahrzehnte Praxis-Erfahrung im Bereich Digitale Transformation gesammelt. Ein Leitthema ist dabei der Einsatz quantitativer Analysemethoden zur Entscheidungsunterstützung des Managements.

Profile image

Andreas Fehring

Senior Vice President

Airbus Operations GmbH

Andreas Fehring wurde am 01.Juli 2016 als Mitglied des Vorstands der Airbus Operation GmbH und Leiter des Werkes Hamburg ernannt.

Vor seiner Nominierung war Herr Fehring Mitglied der Geschäftsführung bei Premium Aerotec, wo er für das operative Tagesgeschäft in den Werken Augsburg, Bremen, Nordenham and Varel verantwortlich war.

Der 54-Jährige kann auf eine langjährige Erfahrung bei Airbus zurückgreifen. Nach dem Studium des Maschinenbaus begann er im Alter von 26 Jahren bei Airbus als Entwicklungsingenieur und übernahm im Laufe seiner Karriere verschiedene Positionen in Entwicklung, Beschaffung und Programmmanagement.

Zwischen 2000 und 2003 leitete Herr Fehring das Single Aisle Programm in Toulouse und dann in Hamburg.

Im Jahr 2003 übernahm er das A380 Programmteam, wo er für die Kabine, die Ladung und die Anpassung verantwortlich war, bevor er 2006 das Programmmanagement übernommen hat.

Bevor er zu Premium Aerotec wechselte, war er Leiter des A350-9000 Programmmanagements in Toulouse.

Dr. Rainer Hillebrand

Vice Chairman of the Executive Board, Otto Group

Otto Group

View profile

Im Anschluss an eine Offiziersausbildung und dem Studium der Wirtschafts- und Organisationswissenschaften an der Universität der Bundeswehr promovierte Dr. Hillebrand  im Fach Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Nach seinem Einstieg bei OTTO verantwortete Dr. Hillebrand dort unter anderem die Direktionsbereiche Einkauf Hartwaren sowie Verkauf. Im Vorstand der Otto Group übernahm Dr. Hillebrand zunächst die Funktion Verkauf und E-Commerce, zwischenzeitlich die Bereiche Marketing, Werbung und E-Commerce. Er war Sprecher des OTTO-Vorstands sowie Vorstand OTTO Vertrieb, Marketing und E-Commerce. Seit zehn Jahren ist Dr. Hillebrand Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Otto Group und verantwortet die Themen Konzernstrategie, E-Commerce, Business Intelligence und Knowledge Management.

Prof. Dr. Kai Hoberg

Professor of Supply Chain and Operations Strategy & Head of Logistics Department

Kühne Logistics University - KLU

View profile

Prof. Dr. Kai Hoberg ist seit dem Jahr 2012 Associate Professor für Supply Chain und Operations Strategie an der Kühne Logistics University. Vor seinem Ruf an die KLU war er Juniorprofessor für Supply Chain Management an der Universität zu Köln und hat an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster im Bereich Supply Chain Management promoviert. Im Verlaufe seiner wissenschaftlichen Karriere war er Gastforscher an verschiedenen internationalen Universitäten wie der S.C. Johnson Graduate School of Management an der Cornell University, dem Israel Institute of Technology und der NUS Business School an der National University of Singapore, und  der Said Business School der Oxford University. Die Ergebnisse seiner Forschung hat er in hochklassigen wissenschaftlichen Zeitschriften wie dem Journal of Operations Management, Production and Operations Management,  European Journal of Operational Research oder IIE Transactions veröffentlicht. Vor seiner Rückkehr in der Wissenschaft arbeitete

Professor Hoberg von 2006 bis 2010 als Projektleiter und Strategieberater bei Booz & Company. Hier führte er eine Vielzahl von Projekten in den Bereichen Supply Chain Management, Operations Strategie und Einkauf für internationale Klienten durch. Im Rahmen seiner Forschung untersucht Professor Hoberg zurzeit die Möglichkeiten und Grenzen neuer Supply Chain Technologien. Dabei greift er gerne auf mathematische Modelle und große Datenmengen zurück. Er betreut verschiedene Forschungsprojekte in Kooperation mit Unternehmen wie McKinsey & Company, Procter & Gamble, Jungheinrich, Tchibo und Zalando.

Prof. Dr. Björn Michaelis

Adjunct Professor of Management and Organisation

Kühne Logistics University - KLU

View profile

Professor Dr. Björn Michaelis ist Adjunct Professor für Management und Organisation an der Kühne Logistics University in Hamburg. Herr Professor Michaelis studierte an der Georg-August-Universität Göttingen, promovierte an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und habilitiere sich im Fach Betriebswirtschaftslehre an der Goethe Universität Frankfurt.Herr Professor Michaelis ist in zahlreichen Executive Education Kursen tätig sowie für deren Konzeption verantwortlich. Beispielsweise war er an der Goethe Business School Programmdirektor des Executive Education Programms „Strategy, Innovation and Leadership“ der China Development Bank sowie im „Strategic Management“ Programm für Senior Executives der Deutschen Bank tätig. Darüber hinaus ist er Lehrbeauftragter für Management und International Business an der Frankfurt School of Finance & Management und der European Business School (EBS) in Oestrich-Winkel.Die Forschung, Lehre und Beratungstätigkeiten von Herrn Professor Michaelis fokussieren sich auf die Implementation von Strategien, das Führen von Innovations- und Veränderungsprozessen sowie Mergern und Akquisitionen (M&A). Er ist spezialisiert auf die strategische Neuausrichtung und Restrukturierung international tätiger Firmen und mittelständischer Unternehmen.

Prof. Dr. Burkhard Schwenker

Chairman of the Advisory Council, Roland Berger GmbH

Roland Berger GmbH

View profile

Prof. Dr. Burkhard Schwenker (Jahrgang 1958) ist seit Juli 2015 Chairman of the Advisory Council von Roland Berger. Zuvor war er Vorsitzender des Aufsichtsrates (2010-2013; 2014-2015) und langjähriger CEO (2003-2010; 2013-2014) der Strategieberatung. Burkhard Schwenker wurde 1998 zum ersten Mal zum Mitglied der Geschäftsführung berufen.

Nach seinem Studium der Mathematik und Betriebswirtschaftslehre, ersten beruflichen Stationen bei den PWA Papierwerken Waldhof-Aschaffenburg AG und seiner Promotion kam er 1989 zu Roland Berger und wurde 1992 zum Partner gewählt. Inhaltlich steht Burkhard Schwenker für die Beratungsschwerpunkte Strategie, Organisation und Unternehmenstransformation. Burkhard Schwenker ist anerkannter Publizist und verfasst regelmäßig Bücher und Beiträge zu aktuellen Themen im Bereich Strategie und Führung sowie zu wirtschafts- und industriepolitischen Fragestellungen.

Burkhard Schwenker lehrt an der HHL – Leipzig Graduate School of Management strategisches Management und ist Akademischer Co-Direktor des Center for Scenario Planning der HHL. Bis 2014 war er Mitglied im Vorstand des Verbandes der deutschen Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (VHB) und ist heute  stellvertretender Vorsitzender des VHB – Board of Friends e.V. Darüber hinaus ist er Vorsitzender des Kuratoriums der Kühne Logistics University in Hamburg, Mitglied im Hochschulrat der Technischen Universität Bergakademie Freiberg, sowie Mitglied im Kuratorium der Dresdner International University (DIU).

Neben seinen Tätigkeiten als Berater, Publizist und Dozent engagiert sich Burkhard Schwenker aktiv in  gesellschaftspolitischen Institutionen und Stiftungen. Er ist u.a. stellvertretender Vorsitzender der Atlantik-Brücke e.V., Vorsitzender des Aufsichtsrates der Hamburger Symphoniker und Mitglied in den Kuratorien bzw. Senaten der Zeit-Stiftung, der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech), des Wittenberg-Zentrums für globale Ethik e.V., der Wertekommission, , der Stiftung Initiative Wertestipendium sowie der Stiftung "Lebendige Stadt". In der Wissensfabrik e.V. ist er u.a. als Vorsitzender der Jury für den Gründerpreis Weconomy aktiv.

Burkhard Schwenker ist darüber hinaus Mitglied in den Aufsichtsräten der Hamburger Sparkasse AG (HASPA), der Flughafen Hamburg GmbH, der Evisco AG sowie im Aktionärsausschuss der Bank M.M. Warburg & Co. und in den Beiräten mehrerer Start-up Unternehmen.

Profile image

Markus Sontheimer

Mitglied des Vorstandes (CIO/CDO)

Schenker AG

Markus Sontheimer wurde 1968 in Friedrichshafen geboren. Er hatte nach seinem Abschluss als Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH) an der Fachhochschule Esslingen verschiedene Führungspositionen im In- und Ausland im IT-Bereich bei der Daimler AG (1994 bis 2010) inne; zuletzt als CIO Daimler Financial Services und Vertrieb, Marketing und Aftersales Mercedes Benz. Danach hat er fünf Jahren als CIO Group Finance der Deutschen Bank die globale IT restrukturiert und verändert.

Zum 1. Dezember 2015 wurde Markus Sontheimer als Chief Information Officer in den Vorstand der Schenker AG, Essen, berufen. Am 22. Juni 2016 wurde er außerdem vom Vorstand zum Chief Digital Officer (CDO) ernannt und leitet die Ressorts IT und Digitalisierung.

Prof. Dr. Niels Van Quaquebeke

Professor of Leadership and Organizational Behavior & Head of Management Department

Kühne Logistics University - KLU

View profile

Dr. Niels Van Quaquebeke ist Professor für Leadership and Organizational Behavior an der Kühne Logistics University. Das Handelsblatt zeichnete ihn gleich zwei Mal als einen der besten deutschsprachigen BWL-Forscher unter 40 aus. Der studierte Psychologe arbeitete zuvor im Rahmen eines Top-Talent Faculty Programms für vier Jahre an der Rotterdam School of Management der Erasmus Universität. Nach weiteren Aufenthalten an verschiedenen Business School dieser Welt kam er 2011 an die KLU, wo er Studenten sowie Führungskräfte zu Themen von Führung, Verhandlungen und Konflikt aus- und weiterbildet.

Als Forscher interessiert sich Herr Van Quaquebeke insbesondere für das Thema Führung, speziell für effektive Kommunikation und die Rolle von Werten in der Führung. Involviert ist er derzeit im 1) Research Institute on Leadership and Operations in Humanitarian Aid (RILOHA), welches die Effektivität humanitärer Hilfe durch moderne Führungsansätze Evidenz-basiert zu unterstützen versucht, im 2) Erasmus Centre for Leadership Studies, welches die Rolle von Führung generell als eine Ressource in Organisationen untersucht, und im 3) metaBUS Projekt, welches derzeit alle empirischen Studien in der Management- und angewandten Psychologieliteratur der letzten 20 Jahre einheitlich quantifiziert. Seine hochrangig publizierte Forschung wurde durch diverse Träger gesponsert (u.a. Studienstiftung des deutschen Volkes) und wird häufig von öffentlichen Medien im In- und Ausland aufgegriffen.

Programm

09:00Anreise
09:30

Begrüßung zur Veranstaltung
(Prof. Dr. h.c. Klaus-Michael Kühne)

09:40

Einführung in das Thema
(Prof. Dr. Thomas Strothotte, Präsident KLU)

10:00

Vortrag "IT Management in der Logistik im Zeitalter der Digitalisierung"
(Markus Sontheimer, CIO / CDO DB Schenker)

10:30Kaffeepause
11:00

Vortrag "Optimierte Prozesskette Supply Chain-Logistik-Fertigung"
(Andreas Fehring, Geschäftsführer Airbus Operations)

11:30

Vortrag  "Digitalisierung eines etablierten Players am Beispiel der Otto Group"
(Dr. Rainer Hillebrand, Vorstand Otto Group)

12:00Mittagspause
13:30

Impulsvorträge KLU

  • Too big: Fail? Warum disruptive Innovationen ein Umdenken in Konzernen erfordern (Prof. Dr. Christian Barrot, KLU)
  • Von wem lernen? Geschäftsmodelle für die Digitalisierung der Logistik (Prof. Dr. Kai Hoberg, KLU)
  • Führung als Gewohnheit (Prof. Dr. Niels van Quaquebeke, KLU)
14:15

Podiumsdiskussion

  • Markus Sontheimer (CIO / CDB, DB Schenker)
  • Andreas Fehring (Geschäftsführer, Airbus Operations)
  • Prof. Dr. Kai Hoberg (KLU)

Moderation: Prof. Dr. Björn Michaelis (KLU)

15:00

Zusammenfassung und Ausblick
(Prof. Dr. Burkhard Schwenker, Roland Berger)

15:15

Verabschiedung – im Anschluss Möglichkeit zum Netzwerken bei Kaffee und Kuchen

16:00Ende der Veranstaltung

Kontakt

Profile image

Dr. Rupert Seuthe

Relationship Manager

Tel: +49 40 328707-206
Fax: +49 40 328707-109
rupert.seuthe@the-klu.org

Profile image

Kathrin Storm

Project and Event Management

Tel: +49 40 328707-140
Fax: +49 40 328707-109
kathrin.storm@the-klu.org

Hotelempfehlungen

25hours Hotel Hafencity
Überseeallee 5, 20457 Hamburg
EZ ab 170 Euro, exkl. Frühstück

25hours Hotel Altes Hafenamt
Osakaallee 12, 20457 Hamburg
EZ ab 125 Euro, exkl. Frühstück

Ameron Hotel Speicherstadt
Am Sandtorkai 4, 20457 Hamburg
KLU Festrate bis 18.10.17: EZ 144,- Euro inkl. Frühstück (Kennwort: Kühne Logistik Tag)

Madison Hotel
Schaarsteinweg 4, 20459 Hamburg
EZ: ab 124 Euro, exkl. Frühstück

Motel One Alster
Steindamm 102, 20099 Hamburg
EZ ab 79 Euro, exkl. Frühstück

Yo Ho, the Young Hotel
Moorkamp 5, 20357 Hamburg
EZ ab 69,- Euro, exkl. Frühstück

Kühne-Stiftung

Die gemeinnützige Kühne-Stiftung wurde im Jahr 1976 von der Familie Kühne in der Schweiz gegründet. Die Kühne-Stiftung ist eine operative Stiftung, welche ihre Förderschwerpunkte fast auschliesslich selbst initiiert. Nach Stiftungsurkunde ist der Zweck der Stiftung:

  1. auf den Gebieten der Verkehrswissenschaft und Logistik die Förderung der Aus- und Weiterbildung sowie der Wissenschaft und Forschung
  2. und darüber hinaus die Unterstützung von anderen - insbesondere der medizinischen - Wissenschaften, von humanitären, karitativen und kirchlichen Anliegen sowie von kulturellen Vorhaben.

Kühne Logistics University - KLU

Die Kühne Logistics University – Wissenschaftliche Hochschule für Logistik und Unternehmensführung (KLU) ist eine private Hochschule mit Sitz in der Hamburger HafenCity. Die Schwerpunkte der unabhängigen, staatlich anerkannten Hochschule liegen in den Bereichen Logistik und Management. Mit einem Bachelor- und vier Masterstudiengängen, einem PhD-Begleitprogramm für Doktoranden und einem berufsbegleitenden MBA bietet die KLU ihren 275 Vollzeit-Studierenden eine hohe Spezialisierung und exzellente Studienbedingungen.

Fach- und Führungskräfte profitieren in offenen und maßgeschneiderten Managementseminaren von der Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse auf praktische Fragestellungen. Die KLU richtet sich an Studierende aus dem In- und Ausland, ein internationales Team von 23 Professoren unterrichtet auf Englisch. Die Forschung an der KLU konzentriert sich um die Kompetenzschwerpunkte Sustainability, Digital Transformation und Creating Value in den Bereichen Transport, globale Logistik und Supply Chain Management.

Das jüngste Handelsblatt-Ranking weist die KLU als eine der forschungsstärksten Universitäten hinsichtlich der Forschungsleistung pro Professor in Deutschland, Österreich und der Schweiz aus. Im neuesten CHE-Hochschulranking erreicht die KLU in allen Hauptkriterien die Höchstbewertung.

Mehr Informationen unter www.the-klu.org.