Harro Fabian Fromme

Research Associate

Harro Fabian Fromme

Research Associate

Harro Fabian Fromme joined KLU in 2017 as a research associate for the SURTRADE-Project under the supervision of Professor Dr. André Ludwig (Kühne Logistics University) and focuses on new media in terms of marketing and customer support.

Fabian holds a master’s degree of Media Technologies and Communication from the Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig. In his master’s thesis he focused on the development of a web-based energy control panel for industrial purposes.

Prior to his master's degree he obtained the Bachelor's degree in Mediasciences from the Braunschweig University of Art which focused on the interdisciplinary work between mediaculture, mediatechnology and communication studies.

Contact

Tel: +49 40 328 707 304
Fax: +49 40 328 707 109
Fabian.Fromme@the-klu.org

Networks

Publications

DOI: 10.1365/s35764-019-00185-7 

Abstract: Mixed und Virtual Reality kommen immer mehr in der Mitte der Gesellschaft an. Während Mixed Reality bereits in einigen Unternehmen eingesetzt wird, ist Virtual Reality nicht mehr aus der Spielebranche wegzudenken. Mit der stetigen Verbesserung der Darstellung und damit der Immersion sollten sich Unternehmen die Chancen, die sich zum einen für die Kundenbindung, zum anderen für die Prozessoptimierung bieten, nicht entgehen lassen. Dieser Artikel gibt Einblick in  den Stand der Technik und die derzeitige Nutzung und liefert Denkanstöße für Unternehmen.

Export record:CitaviEndnoteRISISIBibTeXWordXML

DOI: 10.1365/s40702-018-00491-5 

Abstract: Durch den Einfluss des E‑Commerce auf den Handel haben sich die Bedürfnisse der Kunden verändert. Der Omni-Channel-Handel kommt diesen Bedürfnissen entgegen und rückt den Kunden weiter in den Mittelpunkt. Die dadurch zunehmende Komplexität der Customer Journey stellt neue Anforderungen an den Handel: Für Händler wird es zunehmend schwierig, eine ganzheitliche Customer Journey über alle Touchpoints zu gestalten, da viele Teillösungen vorhanden sind, aber keine holistischen Konzepte vorliegen. Ein möglicher Ansatzpunkt, um den Kunden optimal durch die Customer Journey im Omni-Channel-Handel zu begleiten, ist daher eine Betrachtung anhand der horizontalen und der vertikalen Interaktionsachsen.

Export record:CitaviEndnoteRISISIBibTeXWordXML

Professional Experience

since 2017Research Associate for the SURTRADE-Project, Kühne Logistics University in Hamburg, Germany
2016-2017Freelancer, videojournalist
2016Student assistant – Press office, Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig, Germany

Education

2016Master of Arts, Media Technology and Communication, Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig, Germany
2014Bachelor of Arts, Mediascience, University of Art, Braunschweig, Germany