Premium-Siegel für KLU-Masterprogramme

Die Master-Studienprogramme Global Logistics & Supply Chain Management (GLSCM) und International Management (IMGT) haben erneut das Premium-Siegel der Akkreditierungsagentur FIBAA erhalten. Das Gutachten verweist auf Exzellenz und übertroffene Qualitätsanforderungen in den Bereichen Employability der Absolvent*innen, internationale Ausrichtung und wissenschaftliche und didaktische Qualifikation der Professor*innen.

Die Urkunde überreichte FIBAA-Geschäftsführerin Diane Freiberger am 3. November an den Studiendekan Prof. Christian Barrot und die Direktorin für studentische Angelegenheiten, Dr. Mariek Üzüm.

KLU überzeugt mit Employability und Internationalität

Beide begutachteten Programme erhielten Bestnoten für Betreuung der Studierenden durch das Lehrpersonal, Karriereberatung/ Placement Service, Alumni-Aktivitäten. Der GLSCM erhielt zusätzlich Bestnoten für die Kriterien Positionierung des Studienganges im Arbeitsmarkt für Absolventen („Employability“), Positionierung des Studienganges im strategischen Konzept der Hochschule, Internationale Inhalte und interkulturelle Aspekte.

In mehr als 20 weiteren Kriterien übertreffen die Programme die Qualitätsanforderungen, darunter Beratungsangebote für Studieninteressierte, Integration von Theorie und Praxis, Internationalität der Studierenden, Lehrenden und der Inhalte des Studiengangs sowie Media- und IT-Ausstattung für die Lehre.

Begutachtet wurden insgesamt 51 als relevant eingestufte Kriterien in fünf Kategorien: Zielsetzung des Studienprogramms, Zulassung, Inhalte, Struktur und Didaktik, Wissenschaftliches Umfeld und Rahmenbedingungen sowie Qualitätssicherung.

Nur 16 Hochschulen wurden bislang mit dem Premium-Siegel ausgezeichnet - darunter die Kühne Logistics University. Alle Studiengänge der KLU weisen das FIBAA-Premium-Siegel auf. Insgesamt hat die FIBAA (Foundation of International Business Administration Accreditation) mehr als 1.800 Studiengänge begutachtet.

Über die FIBAA

Das FIBAA-Qualitätssiegel wird weltweit an Hochschulen und Studienprogramme für deren hohe Qualität verliehen. Hervorragende Leistungen, insbesondere solche mit einer strategiebasierten und internationalen Profilierung, werden mit dem Premium-Siegel der FIBAA ausgezeichnet. Die FIBAA ist vor allem im deutschsprachigen Raum maßgeblich und akkreditiert nach den Maßstäben des deutschen Akkreditierungsrates.

Über die Studiengänge:

Global Logistics and Supply Chain Management (M.Sc.) – GLSCM: Die zukünftigen Absolventinnen und Absolventen sollen gezielt auf Führungspositionen in international tätigen Unternehmen der Logistikbranche vorbereitet werden. Die Struktur und Themengestaltung orientiert sich an aktuellen Fragestellungen der Logistik und bietet mit den Modulblöcken „Sustainable Management“ und „Digital Management“ zwei Fokusbereiche an. Im Cooperation Track verbringen die Studierenden das zweite Semester an der Tongji University (Shanghai/China) und das dritte Semester an der University of Tennessee/Kentucky (Knoxville/USA).

International Management (M.Sc.) – IMGT*: Das Studium ist auf die internationalen Fragestellungen der Betriebs- und Volkswirtschaft ausgerichtet und greift aktuelle Themen der Digitalisierung und Nachhaltigkeit auf. Basiswissen zu Führungsstrategien und Geschäftsanalysen wird erweitert durch Marketingkompetenzen und globales Personalwesen. Die zwei Fokusbereiche „Sustainable Management“ und „Digital Management“ komplettieren das Studium.

* Die KLU hat das Management-Masterprogramm neu strukturiert. Ab Herbst 2022 haben die Studierenden die Möglichkeit, mit einer Masterarbeit einen "Master in International Management" zu erwerben. Die Akkreditierung des Programms wird für Herbst 2022 erwartet (Antrag auf staatliche Anerkennung folgt).